Feuer
Die Naturgesetze sind das einzige, auf das wir uns wirklich verlassen können.

Zu unseren Beratungsgrundsätzen gehört, dass wir nur mit wissenschaftlich nachprüfbaren Methoden arbeiten. In unserer Beratung bieten wir verschiedene Methoden an, für welche die von uns eingesetzten Coaches entsprechend qualifiziert sind und die sich im Coaching bewährt haben.
Ein weiterer wichtiger Grundsatz ist die Ausgewogenheit, indem wir weibliche und männliche Coaches einsetzen.Die ratsuchende Person kann zu Beginn selbst entscheiden, wer als Coach eingesetzt werden soll.

Als Beispiele unserer Methoden seien hier nur die unmittelbare Transformation, die von dem Ehepaar Ariel & Shya Kane entwickelt wurde, und die von Dr. Bruce Lipton entdeckte "Macht des Unterbewusstseins" genannt. Als wissenschaftliche Grundlagen der Beratung dienen die einschlägige Fachliteratur und der jeweilige Forschungsstand.

Die einzelnen Methoden werden zu Beginn des Coaching vorgestellt und können ausgewählt werden. Zu unseren Grundlagenwerken gehören beispielsweise die Bücher von Anne-Marie und Reinhard Tausch. Das Coaching wird individuell angepasst und ist für Politiker, Manager und Führungskräfte geeignet.

Für bestimmte Themen kann das Coaching in der Gruppe stattfinden, wobei verschiedene Moderationstechniken angeboten werden.
Gruppe
Über die Dauer des Coaching wird im Einzelfall entschieden. Wir empfehlen eine Buchung von 10 Stunden. Die Mindestvertragszeit umfasst 90 Minuten. Dabei ist grundsätzlich die persönliche Anwesenheit erforderlich. Wir bieten aber auch Tele-Coaching an, wodurch sich Reisekosten einsparen lassen. Das Tele-Coaching bedarf einer längeren Vorbereitung, da der persönliche Kontakt fehlt; als Tele-Coaching gelten die Beratung auf schriftlichem Weg, per E-Mail, Telefon oder Chat.

Es wird hiermit ausdrücklich versichert, dass unsere Berater nicht für Scientology arbeiten, nicht Mitglied einer solchen oder ähnlichen Organisation sind und keine Methoden oder Arbeitstechniken einer solchen Organisation anbieten oder einsetzen.
Erstellt am 18.12.2011, letzte Änderung am 14.03.2016